Mitgliederversammlung

MV fand 2020 im sog. Umlaufverfahren schriftlich statt

Die Mitgliederversammlung ist abgeschlossen, das Umlaufverfahren hat gut geklappt: Die Mitgliederversammlung des Kreisheimatvereins wurde 2020 aufgrund der Kontaktbeschränkungen im sog. Umlaufverfahren durchgeführt. 66 prall gefüllte Briefumschläge wurden im November an die Mitgliedsvereine verschickt, um eine sichere Form der Information und Abstimmung zu gewährleisten. Für die Abstimmung zur Entlastung des Vorstands stimmten 45 Vereine ab. Mit 43 Ja-Stimmen und 2 Enthaltungen wurde der Entlastung des Vorstands zugestimmt. „Über die hohe Anzahl der eingegangenen Rückmeldungen haben wir uns gefreut. Es zeigt, wie flexibel, kreativ und engagiert unsere Mitgliedsvereine sind.“ sagt KHV-Vorsitzender Jürgen Müller.
Der Kreisheimatverein bedankt sich für die Unterstützung und die rege Beteiligung bei seinen Mitgliedern!


Das neue HF-Magazin ist da!

In Zusammenarbeit mit der Neuen Westfälischen

Heimatkundliche Beiträge aus dem Kreis Herford. Herausgegeben von  Kreisheimatverein Herford und Neue Westfälische. Die Ausgabe erschien am 17. Dezember 2020 in gedruckter Form als Beilage im "ERWIN" (NW, Kreis Herford). 

 

HF-Magazin Nr. 115
Ausgabe vom 17.12.2020

Download
HF2020-12-17.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB

Weitere Ausgaben seit 2006: mehr...



Unterwegs im Wittekindsland

Neue, aktualisierte Auflage / Schulbuch vom Kreisheimatverein

Das Schulbuch ist im Buchhandel für 14,90 Euro erhältlich.

  • Gesamtauflage: 63.000 Exemplare
  • Das sagen Lehrer*innen zum Buch: mehr...
  • Hier können Sie es bei uns im Webshop bestellen

Die neue 9. Auflage (2020) ist erschienen: Widukind und die Sattelmeier, der Nonnenstein und das Biologiezentrum Bustedt, das Hücker Moor und die Herforder Kirchen - das kleine Einmaleins des Wittekindslands steht in diesem Buch. Auf 144 Seiten entdecken die Kinder in den Grund- und Förderschulen des Kreisgebiets, was sie wissen sollten über die Region- vom Weserhafen und der Burg in Vlotho bis zum Fußballstadion in Rödinghausen.

 

Alle Grundschulkinder bekommen ein kostenloses persönliches Exemplar, das sie bearbeiten und behalten können. So kommt das Buch in die Familien - selbst eingefleischte Kenner des Wittekindslandes sollen dadurch Dinge erfahren haben, die sie noch nicht wussten. Die Stiftung der Sparkasse Herford macht es möglich. Vielen Dank dafür! Der Kreisheimatverein Herford gibt das Sachkundebuch für den Einsatz in den Grund- und Förderschulen im Kreis Herford seit 2005 heraus. Dabei arbeitet er mit dem Schulamt für den Kreis Herford und der Kreisverwaltung - Schule, Kultur und Sport - zusammen.



Das neue Jahrbuch ist da!

Historisches Jahrbuch ab dem 16. November im Buchhandel

Sportlich, sehr sportlich war der Endspurt für diese Ausgabe des Jahrbuchs... Sportlich ist auch der diesjährige Schwerpunkt des Bandes. Etwa die Hälfte aller Beiträge beschäftigt sich mit einzelnen sportlich engagierten Personen und verschiedensten Sportarten.

 

Diese und viele weitere Themen gibt´s auf 296 Seiten für 19 Euro im Buchhandel und hier im Webshop.

 

Weitere Infos etc. zum Inhalt.



Programm "Heimat 2020"

Finanzhilfe für von Corona-Pandemie  betroffene Vereine

Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen hat am 15. Juli das Sonderprogramm „Heimat 2020“ zur Unterstützung von Vereinen während der Corona-Lage vorgestellt. Heimat- und Geschichtsvereine, die aufgrund der Corona-Pandemie in existenzgefährdende Liquiditätsengpässe gekommen sind, können mit einem einmaligen Zuschuss in Höhe von bis zu 15.000 € unterstützt werden.  
Weitere Informationen finden sich auf der Webseite des Ministeriums:
Link zum Sonderprogramm "Heimat 2020"


Geschichte gibt´s auch online

Dr. Norbert Sahrhage hat 49 Biografien veröffentlicht

Der Kreisheimatverein hat eine öffentliche Online-Bibliothek für Wissenwertes im weitesten Sinne zur Geschichte im heutigen Kreis Herford. Norbert Sahrhage aus Spenge hat jetzt 49 Biografien von Frauen und Männern für die Rubrik „Herforder Biografien“ geschrieben. Das Ziel ist, mittelfristig zu allen wichtigen Personen aus der Stadt und dem Kreis Herford die Lebensdaten zu erarbeiten, diese Personen zudem – wenn möglich – knapp zu charakterisieren und sie damit für weitere lokal- oder regionalhistorische Forschungen zu erschließen. Auf dem Foto sind (von links): Christoph Mörstedt (Kreisheimatverein), Dr. Norbert Sahrhage, Christoph Laue (Kommunalarchiv) und Landrat Jürgen Müller.