Tipp des Monats


"Standhaft trotz Verfolgung - Jehovas Zeugen unter dem NS-Regime"

Ausstellung in der Gedenkstätte Zellentrakt

Die Ausstellung “Standhaft trotz Verfolgung - Jehovas Zeugen unter dem NS-Regime” dokumentiert die Leiden,
Diskriminierungen und Repressalien, denen einzelne Zeugen Jehovas während der nationalsozialistischen Gewalt-herrschaft ausgesetzt waren, aber auch die Religionsgemeinschaft als Ganzes.

Sie beschreibt das Schicksal von Menschen, die auch unter größtem Druck und Entbehrungen die Kraft fanden, ihrem
Gewissen zu folgen und an ihren moralischen und ethischen Werten fest-zuhalten.
Die Ausstellung des Geschichtsarchivs der Zeugen Jehovas in Selters / Taunus wird in Herford um die Aquarelle von Johannes
Steyer (1908-1998), der zehn Jahre und drei Monate in Konzentrationslagern untergebracht war, und die Schilderung
von Fällen aus dem Raum Herford ergänzt.


Die Ausstellung ist vom 27. Januar 2019 bis 14. Juli 2019 in der Gedenkstätte Zellentrakt, Rathausplatz 1, 32052 Herford zu sehen.

Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag von 14 bis 16 Uhr und nach Vereinbarung
unter 05221 - 189257

Veranstalter: Kuratorium Erinnern Forschen Gedenken e.V. in Kooperation mit den Gemeinden der Zeugen Jehovas, Herford

 

Pädagogische Materialien stehen in der Gedenkstätte und unter www.zellentrakt.de zur Verfügung.